Torremolinos

Veröffentlicht von

Die Stadt Torremolinos ist einer der ganz großen Touristenorte an der Costa del Sol im Süden von Spanien. Ursprünglich war Torremolinos ein einfaches Fischerdorf mit 4000 Einwohner. In den 50er Jahren kamen die ersten Touristen in den Ort. Heute hat die Stadt rund 70.000 Einwohner und gehört zu den ganz großen Touristenorten in Europa. Der Ort ist inzwischen mit zwei weiteren Mega-Touristenorten, Benalmadena und Fuengirola, zusammengewachsen. Zusammen ist es eine der größten Touristen-Regionen der Welt.

Bild: Alex Tihonov – Fotolia.com

Torremolinos liegt direkt südlich von der Großstadt Malaga. Zwischen den beiden Städten ist der Flughafen von Malaga. Torremolinos ist mit Malaga, mit dem Flughafen und mit den großen Touristenstädten weiter südlich mit einer modernen S-Bahn im 20-Minuten-Takt verbunden. Die Mehrzahl der Urlauber in Torremolinos kommt aus Großbritannien und den Niederlanden. Deutsche kommen zwar auch hierher, sie sind aber deutlich in der Minderheit.

Übersicht Torremolinos

Das Stadtzentrum liegt zwar nur wenige hundert Meter vom Meer entfernt, ist liegt aber etwa 50 bis 60 Meter über dem Meeresspiegel. Unter am Strand entlang verläuft eine sehr schöne, kilometerlange Fußgängerpromenade mit vielen Geschäften und Restaurants. Der breite, lange Strand wirkt sehr gepflegt und sauber. Im Sommer sonnen sich hier täglich zehntausende Touristen.

Die vielen großen Hotels von Torremolinos wirken zum großen Teil etwas langweilig. Überwiegend sind es große Betonklötze ohne Charakter. Die vielleicht schönste Gegend von Torremolinos ist das alte Viertel Carihuela nur einige Meter hinter der Strandpromenade. Aber auch diese alten Gassen sind komplett vom Tourismus erobert worden. In fast jedem Haus ist eine Pension, ein Souvenirladen oder ein Restaurant. Dennoch hat die Gegend deutlich mehr Flaire als der Rest der Stadt. In den letzten Jahren hat sich die Stadtverwaltung bemüht, Torremolinos attraktiver zu machen. Einige Parks und der sehenswerte Botanische Garten (nur 1 Euro Eintritt) wurden angelegt. Am Meer entlang wurden viele Palmen gepflanzt, die der Urlauber an den vielen heißen Tagen an der Costa del Sol Schatten spenden.

Aktueller Tipp 2019: Online-Eintrittskarten Picasso-Museum Malaga

Man kann die Tickets für das berühmte Picasso-Museum auch im Internet auf dieser deutschsprachigen Webseite kaufen. Bei dem Internet-Ticket ist zudem der Besuch des antiken Kellers des archäologisch sehr interessanten Palacio de Buenavista und ein Audiogerät in deutscher Sprache für das Museum inklusive. Eine Eintrittskarte kostet im Internet nur 7 Euro.

Innenstadt Torremolinos

Im Stadtkern ist der Bahnhof der S-Bahn und eine größere Fußgängerzone. Auch viele Restaurants und Kneipen sind hier. Ein deutscher Treffpunkt am Abend ist die Kneipe „Claudia´s“ fast direkt am Hauptplatz Plaza de la Nogalera, auf dem sich auch der unterirdische Bahnhof befindet. Auch internationale Ketten wie Burger King, Irish Pubs und ähnliches sind in unmittelbarer Nähe. Man spürt hier, dass Torremolinos sich immer mehr zu einem Urlaubsort für Touristen mit eher geringer Kaufkraft entwickelt. Große Schilder mit Sonderangeboten bestimmen das Bild. In einigen Kneipen ist ein kleines Bier schon für einen Euro zu haben (Stand Anfang 2015). Ansonsten gibt es in Torremolinos viele Nachtclubs, Diskotheken und einige Bordelle. Die Stadt hat eine der größten Schwulen und Lesben-Szenen im liberalen Spanien.

Entlang dem Strand von Torremolinos

Geht man vom Zentrum eine der steilen Straßen zum Mittelmeer hinunter, erreicht man nach weniger als einen Kilometer den Strand. Hier, entlang der Uferpromenade, findet man mehrere hundert Gaststätten. Es sind meist spanische Restaurants mit recht guter Küche und günstigen Preisen. Man findet zudem viele Fast-Food-Lokale. Nicht wenige Ausländer aus England, Holland und Deutschland versuchen hier ihr Glück als selbstständige Gastronomen. Die Currywürste in Deutschland haben uns allerdings besser geschmeckt als in Torremolinos. Die Preise sind durch den starken Wettbewerb günstig, dies gilt vor allem wenn man die groß angeschriebenen Sonderangebote bestellt. Ein solches Schnäppchen kann eine Paella für 4 Euro oder ein kleines Bier für 1 Euro sein. Die Promenade geht bis nach Benalmadena. Nur wegen des Ortsschilds auf der Stand-Fußgängerzonen merkt man, dass man die andere Ortschaft erreicht hat. Ansonsten sind Torremolinos und Benalmadena komplett zusammengebaut.

S-Bahn Torremolinos

Die S-Bahn-Linie verläuft oben im Zentrum der Stadt. Wer mit dem Zug anreist und zum Strand will, muss also etwa 15 Minuten den Berg hinuntergehen. Die modernen Züge fahren im 20-Minuten-Takt nach Malaga, zum Flughafen und in die andere Richtung nach Benalmadena und Fuengirola. In Malaga und Fuengirola sind die Bahnhöfe sehr zentral, in Benalmadena ist der Bahnhof dagegen weit vom Meer entfernt.

Die Fahrpreise sind sehr günstig, eine einfache Fahrt kostet von Torremolinos maximal 2,05 Euro (Stand Anfang 2015). Noch günstiger sind Zehner-Karten, dann zahlt man etwa nur 1,35 Euro pro Fahrt. Man kann die Zehner-Karten auch für mehrere Personen zusammen benutzen. Die S-Bahn heißt in Spanien Cercanias. Entsprechend ist die Abkürzung auf den Hinweisschilder nicht „S“ wie bei uns, sondern „C“. Fahrkarten kauft man vor der Fahrt am Automaten, was relativ einfach ist. Die Automaten kann man auf Englisch, nicht aber auf Deutsch bedienen. Am Bahnhof Torremolinos gibt es, im Gegensatz zu fast allen anderen S-Bahnhöfen der S-Bahn Malaga, ein Fahrkartenschalter, der meist besetzt ist.

Mietwagen in Spanien

Es gibt für Spanien sehr viele Mietwagenanbieter. Eine guten und preiswerten im Internet zu finden ist nicht ganz einfach. Was hilft sind Webseiten, die Preise und Leistungen von vielen Mietwagenfirmen vergleichen. Die wohl bekannteste solche Webseite in Deutschland ist Billiger-Mietwagen.de. Wir buchen seit Jahren unsere Fahrzeuge nur über diese Webseite. Sehr übersichtlich, nach Vertragsbedingungen wie Vollkasko filterbar, die besten und preiswertesten Angebote auf dem Markt.

    >>>>>     Link zu Billiger-Mietwagen.de

Ausflug nach Gibraltar

Viele Urlauber in Torremolinos machen in ihrem Urlaub einen oder mehrere Tagesausflüge. Ein sehr beliebtes Ziel ist das knapp 100 Kilometer entfernte Gibraltar. Leider ist es ohne Auto nicht einfach von Torremolinos nach Gibraltar zu kommen (Entfernung knapp 100 Kilometer). Es gibt entlang der Küste keine Eisenbahn, die wenigen Linienbusse sind größtenteils mit Umsteigen. Es gibt aber Ausflugsbusse, die Tagestouren preiswert anbieten. Wir empfehlen eine solche Tour in Ruhe zu Hause im Internet auf einer deutschen Webseite zu buchen. Hier gibt es weitere Infos und die Möglichkeit einen solchen Ausflug nach Gibraltar zu buchen..

Busse Torremolinos

Der Busbahnhof ist oben im Zentrum nicht weit vom zentralen Plaza del Sol. Busse fahren von Torremolinos mehrmals pro Stunde nach Malaga und Benalmadena (Linie 110). Jede halbe Stunde gibt es tagsüber einen Bus nach Benalmadena-Pueblo. Pueblo ist das spanische Wort für Dorf. Gemeint ist das alte Ortskern von Benalmadena weit über dem Meer. Ebenso gibt es etwas zwei Busse pro Stunde nach Fuengirola mit sehr vielen Haltestellen unterwegs entlang der Küste. Etwa 1 bis 2 Mal pro Stunde fährt ein Bus mehr oder weniger direkt nach Marbella (Fahrzeit eine gute Stunde). Alle bisher genannten Busse kosten einfach unter zwei Euro, nur der Bus nach Marbella kostet circa 5 Euro (Preise Anfang 2015). Vereinzelt gibt es auch von Torremolinos Fernbusse in die großen Städte von Südspanien wie Sevilla, Cordoba oder Granada. Alternativ kann man mit der S-Bahn nach Malaga fahren und am Hauptbahnhof (Name: Maria Zambrano) in Züge oder Busse umsteigen. Der zentrale Busbahnhof von Malaga ist direkt neben dem hypermodernen neuen Bahnhof. Die Busse von Torremolinos nach Malaga halten allerdings nicht an dem großen Busbahnhof, sondern an einer kleineren Station am Meer, nicht weit von der Innenstadt (Name: Muelle Heredia).

Tickets Burj Khalifa: Das höchste Haus der Welt in Dubai

Übernachten Torremolinos

Bei so vielen Hotels und Apartment-Anlagen wie in Torremolinos ist es natürlich nicht einfach etwas zu empfehlen. Unser Favorit ist das Nina de Oro unten, 50 Meter vom Strand in Carihuela. Die Apartments mit einem Schlafzimmer und Wohnzimmer kosten im Winter 30 Euro, um Sommer bis zu 80 Euro (je nach Saison). Der sehr nette und hilfsbereite Besitzer spricht leider nur Spanisch. Die Einrichtung der Küche, das WLAN und viele andere Dinge waren im Nina de Oro bei unserem Besuch ausgezeichnet. In unmittelbaren Umgebung findet man viele Restaurants, Kneipen, Supermärkte und vieles mehr. Viele weitere Unterkünfte in „Torre“ kann man bei Booking.com im Internet buchen (auch Ferienwohnungen usw.):

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com: >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de: >>> Hier Klicken
Beste Webseite für Ausflüge, Eintrittskarten Getyourguide: >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme … >>> Einkauf bei Amazon




Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.