Puerto Banus

Veröffentlicht von
Puerto Banus ist ein Hafen in der Nähe von Marbella im Süden von Spanien. Es ist vor allem ein Platz für Promis und Reiche. Kaum in einem anderen Ort in Spanien trifft man auf so viel Luxus. Nicht wenige Yachten im Hafen von Puerto Banus sind viele Millionen wert. Viele der umliegenden Hotels, Restaurants und Clubs gehören zu der absoluten Oberklasse.Der Name Puerto Banus geht auf seinen Erbauer Jose Banus zurück. Er baute Ende der 60er Jahre, zur Zeiten der Franco-Diktatur in Spanien, diesen Luxus-Hafen. Von vielen Millionären und Adligen wurde Puerto Banus nach seiner Fertigstellung im Frühjahr 1970 gefeiert. Die Oberklasse hatte einen neuen Treffpunkt im Süden von Spanien. Bis heute ist dies so geblieben. Puerto Banus wurde später erweitert.

Der Normalbürger bzw. Tourist kommt nach Puerto Banus vor allem um den Reichtum anderer zu bestaunen. Kaum wo auf der Welt sieht man so viele Schiffe der absoluten Oberklasse, meist liegen hunderte Millionen-Yachten in dem Hafen in Andalusien bei Marbella. Viele der Luxus-Boote gehören Arabern und Russen.

Puerto Banus ist vor allem bekannt für sein Nachtleben. Hier kann man locker einige tausend Euro an einem Abend ausgeben. Das viele Geld zieht auffallend viele weniger vermögende gutaussehende junge Frauen, besonders aus Lateinamerika, an. Einige der Bars, Clubs und Restaurants in Puerto Banus gehören zu den besten und teuersten in Spanien. Viele Modeboutiquen zeigen ihre hochwertige Waren. Natürlich sind auch bekannte Ketten wie Gucci, Bulgari oder Versace vertreten.

Für die normalen Besucher gibt es in Puerto Banus vor allem in zweiter und dritter Reihe, also circa 50 Meter vom Hafen entfernt, Gaststätten mit bezahlbaren Preisen. Auch McDonalds und Burger King haben sich hier niedergelassen. Noch einige Meter weiter hinter der Hafenanlage ist ein großes Kaufhaus (El Corte Inglés). Es soll im Sommer eines der umsatzstärksten Kaufhäuser auf der Iberischen Halbinsel sein.

Ist man so arm, dass man weder einen Porsche, einen Ferrari noch ein anderes Fahrzeug hat, kann man auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Puerto Banus gelangen. Von und zum Busbahnhof von Marbella verkehrt die Linie 79 etwa alle 30 Minuten. Zwischen der Innenstadt von Marbella und Puerto Banus fahren die Busse der Linien 1, 78 und 79. In Marbella ist eine zentrale Haltestelle an der Hauptstraße Av. Ramon und Cajal zwischen der Altstadt und dem Park Alameda, circa 150 Meter von der Uferpromenade entfernt. Neben der Haltestelle ist ein großes, von weitem sichtbares Schild, einer 24-Stunden-Apotheke. Die Busse zwischen Marbella und Puerto Banus sind häufig überfüllt. Nach unserem Eindruck hat Marbella einen schlechten öffentlichen Nahverkehr. Die Fahrpreis sind jedoch günstig, etwa 1,30 Euro einfach für die 6 Kilometer von Marbella zum Hafen. Der Bus der Linie 1 fährt in den Hafen, die anderen beiden Buslinien halten an der Schnellstraße neben Puerto Banus.

Link-Tipp: Infos über das Museum Accademia Florenz, das Museum mit dem berühmten David von Michelangelo.

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com: >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de: >>> Hier Klicken
Beste Webseite für Bus-Ausflüge, Eintrittskarten Getyourguide: >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme … >>> Einkauf bei Amazon

 




Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.