Öffnungszeiten Spanien

Veröffentlicht von

Allgemein startet der Tag in Spanien etwas später als in Mitteleuropa: Vor 9 Uhr öffnen die meisten Läden nicht.

Spanier lieben ihre Siesta. Dies hat natürlich Einfluss auf die Öffnungszeiten –  am Nachmittag ist nach wie vor vieles geschlossen. Als Ausgleich haben Läden und andere Einrichtungen am Abend wesentlich länger geöffnet als in Deutschland. Die Öffnungszeiten in Spanien haben sich allerdings  in den Urlaubsregionen in den letzten Jahrzehnten den Bedürfnissen der Urlauber angepasst. Am Ballermann oder an der Costa Blanca ist am Nachmittag vieles durchgehend geöffnet. Auch in den Innenstädten der Großstädte verzichten Kaufhäuser und andere größere Geschäfte mehr und mehr auf die Nachmittagspause.

Öffnungszeiten der Geschäfte in Spanien

Die klassischen spanischen Läden haben von Montag bis Freitag mindestens von 9:30 bis 13:30 und von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Viele öffnen am Morgen schon um 9 Uhr (Bäckereien auch früher) und schließen erst um 14 Uhr. Während in Nordspanien die Läden am Abend eher von 16:30 bis 19:30 geöffnet haben, sind die Geschäftszeiten in Südspanien meist von 17:30 bis 20:30. Samstags wird häufig nur vormittags geöffnet. Sonntags sind die Läden in Spanien traditionell zu.


Unser Tipp für eine Spanien-Reise:   Spanien: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps.


Zu den obigen Öffnungszeiten der Geschäfte in Spanien gibt es mehr und mehr Ausnahmen:

In den Touristenregionen haben viele Läden deutlich länger auf. Manche verzichten auf die Nachmittagsruhe ganz und haben durchgehend geöffnet. In vielen Städten haben die Läden auch sonntags geöffnet. Dies kann je nach Stadt und Region ganzjährig sein oder sich auf den Sommer oder die Vorweihnachtszeit beschränken. ´

Ebenso haben die neuen Shopping Center am Stadtrand oder die großen Kaufhäuser wie El Corte de Ingles die Siesta abgeschafft.

Öffnungszeiten der Supermärkte in Spanien

Die spanische Supermarktlandschaft ist zunehmend von Discountern geprägt. Sowohl spanische Ketten wie Mercadona als auch internationale wie Aldi, Lidl oder die riesigen Carrefour-Märkte haben lange Öffnungszeiten und kennen keine Siesta. Typischerweise haben diese Discounter von 9 bis 21 Uhr geöffnet (6 Tage pro Woche, Sonntag meist geschlossen). Die kleineren spanischen Lebensmittelläden haben zum Teil nachgezogen und auch die Mittagspause abgeschafft. In den Städten gibt es sehr kleine Läden, welche auch am Sonntag auf haben. Diese haben allerdings nur das Nötigste (oft  leckeres, frisches Brot).

Öffnungszeiten der Apotheken in Spanien

Apotheken (Spanisch Farmacia) haben in Spanien ähnliche Öffnungszeiten wie Läden (in der Regel von etwa 9 bis 13:30 und 17 bis 20 Uhr Mo-Fr und Samstag etwa 9 -13:30). Allerdings sind diese Öffnungszeiten nicht vorgeschrieben. Manche Apotheken in Spanien, vor allem in den Innenstädten,  haben deutlich länger auf (bis zu 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag). Ansonsten gibt es ähnlich wie in Deutschland abwechselnde Nachtnotdienste. Welche Apotheke in einer bestimmten Nacht oder am Wochenende geöffnet ist steht in den lokalen Tageszeitungen.

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com: >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de: >>> Hier Klicken
Beste Webseite für Busausflüge, Eintrittskarten Getyourguide: >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme … >>> Einkauf bei Amazon

Öffnungszeiten der Banken in Spanien

Banken haben in Spanien meist sehr kurze Öffnungszeiten. Die typische spanische Bank öffnet die Türen um 8:30 und schließt bereits gegen 14 Uhr. Die Wartezeiten sind oft lang. Am Wochenende haben die Banken natürlich alle zu.

Tipp: Hier findet man tolle und online buchbare Unterkünfte in Spanien

 Öffnungszeiten der Museen in Spanien

Will man in Spanien ein Museum besuchen, sollte man wie in vielen Ländern davon ausgehen, dass man am Montag vor verschlossenen Türen steht. Fast alle Museen haben vormittags (außer Mo) von etwa 9 Uhr bis 13:30 geöffnet, viele nochmals am Abend von 17 bis 20 Uhr. Manche Museen öffnen am Sonntag nur vormittags.

Öffnungszeiten der Touristen-Information in Spanien

Die Touristeninformation (Internationale Bezeichnung „Tourist Information“ oder kurz „Tourist Info“)  haben in Spanien erfreulich lange Öffnungszeiten, die allerdings regional unterschiedlich sind. Viele der Büros sind 7 Tage die Woche von morgens um 9 bis zum frühen Abend durchgehend geöffnet. Fast alle haben übrigens kostenlose Stadtpläne und sind sehr hilfsbereit. Selbst im Winter, auch in Regionen ohne viel Wintertourismus, haben in den Städten die Tourist-Information meist geöffnet. Die Tourist-Infos vermitteln auch Hotels, es ist aber unserer Meinung nach besser, wenn man Unterkünfte in Ruhe im Internet bei Booking.com bucht.

Öffnungszeiten der Post in Spanien

Die Post (Spanisch Correos) hat in der Regel unter der Woche von 9 bis 14 Uhr und 16 bis 19 Uhr geöffnet. An Samstagen sind die Öffnungszeiten meist von 9 Uhr bis 13 Uhr. An Sonntagen und Feiertagen sind die Post Shops geschlossen. Wer Briefmarken kaufen will, braucht sich die Spanien übrigens nicht an den langen Schlagen in der Post anstellen. „Sellos“ gibt’s auch in vielen Läden (Glück hat man meist in den Tabakläden).

 Öffnungszeiten Kirchen in Spanien

Kirchen werden in Spanien nachts fast immer abgeschlossen. Häufig sind die Gotteshäuser von 9 bis 14 Uhr zu besichtigen – viele zusätzlich von etwa 17 – 20 Uhr.

Öffnungszeiten Restaurants in Spanien

Die Spanier essen später als die Deutschen. Typischerweise servieren Restaurants das Mittagessen von 13 bis 16 Uhr und das Abendessen von 20 Uhr bis etwa 24 Uhr (oder auch etwas länger). Frühstück gibt es fast nie in der Restaurants, man geht in eine Bar. Selbst Fast-Food Lokale wie Mc Donalds oder Burger King bieten in Spanien in der Regel kein Frühstück an und öffnen erst gegen Mittag.

Öffnungszeiten Bars in Spanien

Zu quasi jeder Tageszeit und an jedem Wochentag findet man in Spanien eine geöffnete Bar. In fast allen darf nach wie vor gequalmt werden. Viele bieten ein spanisches Frühstück an, welches aus einem kleinen, aber starken Kaffee und einem Stück Gebäck oder einem Toast besteht. Spanien ist, vor allem der Süden, für sein langes Nachtleben bekannt. Kaum eine Bar schließt vor 3 Uhr, viele erst um 5 oder 6 Uhr morgens. Viele Bars servieren kleine Speisen (Tapas), nicht wenige haben sich darauf sogar spezialisiert und sind eine Alternative zu den Restaurants.

Öffnungszeiten Diskotheken in Spanien

Die meisten Discos in Spanien öffnen zwischen 22 Uhr und Mitternacht und schließen am frühen Morgen.


Weitere Informationen über Spanien in viele einzelne Öffnungszeiten, zum Beispiel von Museen und anderen Sehenswürdigkeiten, findet man in den Reiseführern von Michael Müller.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.