Madrid

Veröffentlicht von

Die Hauptstadt Spaniens ist zugleich, wie in fast allen Ländern Europas, die bei weitem größte Stadt des Landes. Madrid ist auch der Sitz des spanischen Königs. Der Königspalast gehört neben der Innenstadt und dem weltberühmten Kunstmuseum Prado zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Madrid. Die Stadt hat fast alles zu bieten außer Strände: Die Hauptstadt von Spanien liegt, im Gegensatz zu vielen anderen Großstädten in Spanien, im Landesinneren. Dadurch ist das Klima in Madrid kontinental. Die Sommer sind heiß, die Winter für Spanien eher kalt. Nicht selten fallen im Januar und Februar die Temperaturen in Madrid nachts unter Null Grad, während es zur selben Zeit an der Mittelmeerküste über 10 wärmer ist. In Madrid regnet es besonders im Sommer selten.

Bild: © ottoterremoto – Fotolia.com

Sehenswürdigkeiten Madrid

Als Zentrum der Stadt Madrid und des ganzen Landes gilt der Platz Puerta del Sol (übersetzt: Tor zur Sonne). Hier ist der Kilometer Null vieler wichtiger spanischer Straßen. Mehrere bekannte Denkmäler stehen auf dem Platz. Er ist traditionell ein wichtiger Ort für Paraden und Demonstrationen. Vielleicht noch bedeutender ist der Plaza Mayor, nicht weit vom Platz Puerto del Sol entfernt. Es ist der mit Abstand größte Platz der Stadt (über einen Hektar!), der bekannte Madrider Weihnachtsmarkt findet hier jedes Jahr statt.

Bild: © adamgolabek – Fotolia.com

Die wohl beeindruckendste Sehenswürdigkeit Madrids ist der Königspalast (Palacio Real). Es ist der Sitz des Königs von Spanien. In dem riesigen Königspalast gibt es circa 2500 Räume. Der Thronsaal und der Spiegelsaal sind die bekanntesten Zimmer. Der Bau im Stil des Barock stammt größtenteils aus dem 18. Jahrhundert. Auch die Gärten, Parks und Höfe um dem Palast sind eine Top-Sehenswürdigkeit. Öffnungszeiten des Königspalasts Madrid: etwa täglich von 9 bis 18 Uhr, im Winter und an Sonntagen schließt das Schloss für Besucher etwas früher. Der Königspalast ist im Zentrum von Madrid.

Bild: © Klaus Eppele – Fotolia.com

Das Prado-Museum (Museo del Prado) ist für Kunstliebhaber die wichtigste Sehenswürdigkeit in Madrid und ganz Spanien. Es ist mit 3 Millionen Besuchern jährlich das meistbesuchte Museum in Spanien. Die Warteschlangen an den Kassen sind oft extrem (siehe gelbe Kasten). Die Gemälde im Prado sind nach der Herkunft der Künstler sortiert. Weltberühmt sind vor allem die Werke spanischer, französischer und flämischer Maler. Gemälde von Rubens, Rembrandt, Goya, Dürer, El Greco sind unter den circa 2000 Top-Bildern im Prado. Öffnungszeiten Prado Madrid: Jeden Tag im Jahr (außer montags und einige Feiertage) von 9 Uhr bis 20 Uhr. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt etwa 16 Euro (im Jahr 2016).

Wichtig: Ticket für das Kunstmuseum Prado vorher im Internet kaufen

Der Prado ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in ganz Spanien. Deshalb kommt es häufig an der Kasse zu extrem langen Wartezeiten. Wer nicht Stunden eines wertvollen Urlaubstages Schlange stehen möchte, sollte sich die Eintrittskarten vor der Reise online kaufen. Es gibt eine gute deutschsprachige Webseite, welche die Tickets zu einem ähnlichen Preis wie an der Museumskasse anbietet. Mir diesen Tickets entfällt das Anstehen. Kommt etwas dazwischen, kann man bis zu 24 Stunden vor dem geplanten Besuch des Prado Madrid kostenfrei stornieren.

   —>>>> Hier gibt’s die Tickets für das Museum Prado

Das Museo Reina Sofia ist das Museum für moderne Kunst in Madrid. Im Prado sind Gemälde bis etwa dem Jahr 1850 ausgestellt, im Reina Sofia die neueren Werke. Das Wachsfigurenmuseum (Museo de Cera) ist ein weiteres beliebtes Museum in Madrid. Ähnlich wie im Madame Tussauds in London, sind hier prominente Menschen in Lebensgröße nachgebildet (knapp 500 Personen). Weitere wichtigste Museen in Madrid sind zum Beispiel das Stierkampfmuseum und das Spanische Archäologische Nationalmuseum.

Unser Tipp für Fußballfans: Stadiontour Real

Real Madrid ist der wohl beste und bekannteste Fußball-Club der Welt. Das legendäre Stadion Bernabeu ist eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit in der Hauptstadt von Spanien. Sehr interessant sind Touren durch das Stadion. Man kann das Spielfeld betreten, die Umkleidekabine, man sieht die vielen Pokale und vieles mehr. Ein Erlebnis, dass man wohl in seinem Leben nie vergisst.

Auf dieser deutschsprachigen Webseite kann man einen Stadionrundgang bei Real Madrid buchen.

Natürlich gibt es unter den Sehenswürdigkeiten Madrids auch Kirchen. Die „Santa Maria la Real de La Almudena“ ist die Kathedrale von Madrid. Der Bau der Kirche dauerte mehrere Jahrhunderte und wurde erst 1993 beendet. Die Almudena-Kathedrale ist ein Gebäude im Stil des Klassizismus.

Parken Madrid und Parkplatz buchen

Wer mit dem einigen Auto oder Mietwagen in Spanien unterwegs ist, kennt das Problem. Parkplätze sind in Großstädten wie Madrid sehr schwer zu finden und teuer. Parkhäuser und öffentliche Parkplätze sind oft voll. Auf dieser tollen Webseite kann man Parkplätze in Madrid reservieren, somit weiss man vorher wo man parkt und den Preis für den Parkplatz.

Anreise Madrid

Bild: © Gerhard Egger – Fotolia.com

Eisenbahn: Spanien hat nach Frankreich das schnellste Zugnetz in Europa, zumindest was die Neubaustrecken betrifft. Dies laufen bisher fast alle sternförmig auf Madrid zu. Somit kann man nun auch weit entfernte spanische Städte von Madrid aus in wenigen Stunden mit dem Zug erreichen. Eine Reise nach Barcelona dauert zum Beispiel nur noch 2 Stunden und 45 Minuten, kostet aber leider meist ohne Vorbuchen über 100 Euro. Fahrkarten sind im Internet billiger als am Schalter. Wer ein paar Tage im Voraus bucht, kann auch oft für weniger als 50 Euro mit dem superschnelle AVE  nach Barcelona fahren. Weitere super-schnelle neue Gleise gehen von Madrid z.B. nach SevillaValenciaAlicante, Valladolid und Malaga (Stand 2018). Viele weitere Strecken sind geplant, der Ausbau könnte sich aber durch die Wirtschaftskrise etwas verzögern. Die Verbindung an das französische Netz nördlich von Barcelona ist nun auch fertiggestellt (Lyon, Paris, Marseille usw.). Nach Lissabon gibt es einen direkten Nachtzug von Madrid, der voraus gebucht unter 50 Euro kosten kann.

Um Madrid gibt es drei Flughäfen, von denen Barajas der wichtigste „Aeropuerto“ ist. Er ist etwa 12 km nördlich der Innenstadt Madrids. Eine U-Bahn führt zum großen Flughafen, von den Sehenswürdigkeiten im Zentrum muss man jedoch leider leicht umständlich umsteigen.

Madrid hat eines der größten U-Bahn-Netze der Welt. Der Name der Madrider U-Bahn ist einfach Metro. Das Netz ist über 300 km lang, besteht aus 13 Linien und hat über 300 Bahnhöfe. Seit 2007 gibt es in Madrid auch wieder Straßenbahnen. Das Straßenbahn-Netz wächst rasch. Kaum wo in Europa wurde so viel in Verkehrsinfrastruktur investiert als in Madrid.

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com:  >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de:  >>>  Hier Klicken
Beste Webseite für Bus-Ausflüge, Eintrittskarten Getyourguide:  >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme …   >>>  Einkauf bei Amazon

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.