Barcelona

Veröffentlicht von

Barcelona ist mit 3,5 Millionen Einwohner nach Madrid die zweitgrößte Stadt in Spanien. Barcelona hat den Touristen eine fast unendliche Zahl von Sehenswürdigkeiten zu bieten und gehört zu den 10 Top-Zielen für Städtereisen in Europa. Die Lage der Stadt am Mittelmeer, das gute Wetter und die vielen Sehenswürdigkeiten machen Barcelona zur fast perfekten Stadt. In der Innenstadt gibt es eine große Menge an Restaurants, Clubs und Bars, die fast immer gut besucht sind.

Die beste Reisezeit ist für Barcelona der Sommer. Dann scheint fast jeden Tag die Sonne. Wer Hitze nicht so gut verträgt, kann auch im Frühling oder Herbst kommen. Zu diesen Jahreszeiten regnet es in Barcelona aber deutlich häufiger als im Sommer.

Sehenswürdigkeiten Barcelona

Die größte Sehenswürdigkeit in Barcelona ist die von Antoni Gaudi Ende des 19. Jahrhunderts entworfene Kirche Sagrada Familia. Es ist die wohl meistbesuchte Attraktion in Spanien überhaupt. Die Basilika ist immer noch im Bau. Sehr viele Menschen wollen jeden Tag in die weltberühmte, moderne Kirche. Deshalb ist es sinnvoll Eintrittskarten im Internet zu kaufen um sehr lange Wartezeiten zu vermeiden:

Tickets für in die Kirche Sagrada Familia in Barcelona

Wegen der vielen Besucher und oft sehr langer Wartezeiten an den Kassen empfehlen wir Tickets vorher im Internet zu kaufen

Ticket nur die Kirche ohne Führung:  Mehr Infos und Tickets

Eintrittskarte mit Führung durch die Kirche Sagrada Familia: Mehr Infos und Tickets

Ticket Kirche, Führung und auf den Turm der Sagrada Familia: Mehr Infos und Tickets


´
Das wohl wichtigste alte Bauwerk in Barcelona ist die große Kathedrale, die den langen Namen „La Catedral de la Santa Creu i Santa Eulalia“ trägt. Die Kirche im gotischen Stil wurde im 13. und 14. Jahrhundert erbaut. Am frühen Nachmittag ist das Innere der Kathedrale täglich für einige Stunden für Besucher geöffnet. Um die Kirche befindet sich das Barri Gotic, ein vom gotischen und anderen mittelalterlichen Stilen geprägtes Stadtviertel. Es ist die wohl schönste Gegend in Barcelona. Neben der Kathedrale ist zum Beispiel das Rathaus eine der Sehenswürdigkeiten des Viertel.

Bild: © Gina Sanders – Fotolia.com

Jeder Tourist in Barcelona geht einmal die La Rambla auf und ab. Die mit Abstand bekannteste Straße Barcelonas ist der Treffpunkt der Stadt. Es ist eine breite, lange Allee mit Läden, vielen Künstlern und Straßenmusikern. In der Nacht ist es die Partymeile Barcelonas. Vorsicht: Leider gibt es hier wohl auch mehr Taschendiebe, Trickbetrüger u.ä. als irgendwo anders in Spanien. La Rambla verbindet in etwa das antike Stadtzentrum Barcelonas mit den modernen Gebäuden um den Hafen. Fast jeder Abschnitt der über einen Kilometer langen La Rambla, hat seinen eigenen Charakter – interessant sind zum Beispiel die Vogelhändler.

Der Markt Boqueria ist eine von Barcelona-Touristen viel besuchte Sehenswürdigkeit. Der laute und sehr lebendige Markt mit seinen Lebensmittelständen und kleinen Restaurants, hat nah wie vor den bei den mitteleuropäischen Touristen so beliebten typisch mediterranen Flair.

Museen gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Wie typisch für Spanien sind dies vor allem Kunstmuseen. Das Museum Joan Miro ist ein riesiges Museum für moderne Kunst (circa 10.000 Ausstellungsstücke!). Das bekannte Picasso-Museum von Barcelona ist für Fans des Künstlers ein absolutes Muss. Das CaixaForumist ein sehr bekanntes Museum für wechselnde Sonderausstellungen.

Bild: © Gina Sanders – Fotolia.com

Der Brunnen Font de Canaletes am Platz Placa de Catalunya (Bild oben) ist für viele Einheimische der zentrale Punkt der Stadt. Hier feiert der Fußballclub FC Barcelona seine häufigen nationalen und internationalen Titel. Das Wasser des Brunnens soll besonders gut schmecken. Nach einer alten Sage soll es jeder, der vom Wasser trinkt, von Barcelona verzaubert werden und immer wieder nach Barcelona zurückkehren.

Reisen macht besonders Spaß, wenn man auch die lokalen Speisen und Getränke probiert. Besonders lecker schmeckten mir in Barcelona Würste, wilde Pilze, die ortstypische Romesco-Soße und natürlich der Wein. Gute Restaurants sind nach der Meinung eines Lesers: L’Antic Forn, Patricio, Restaurant Masia Can Borrell und Casa Felix. Die Würste sind meist aus Schweinefleisch mit Pfeffer und anderen Gewürzen.

Unser Tipp Nahverkehrstickets Barcelona: Tickets (Tageskarten) für den sehr gut ausgebauten Nahverkehr in Barcelona kann man auf dieser deutschsprachigen Webseite im Voraus kaufen. Dann muss man sich nicht mit den spanischen Automaten auseinandersetzen oder mit Mitarbeitern, die kein Deutsch verstehen.

Auch Strände gehören natürlich zu den Sehenswürdigkeiten Barcelonas. Der wohl beste Strand der Metropole heißt Platja de la Barceloneta. Im Sommer ist der Strand allerdings ziemlich überlaufen. Man kann Windsurfing- und Kitesurfing-Ausrüstung an dem Stadtstrand mieten. Der Strand ist ideal zum Surfen. FKK ist am Strand Platja de la Mar Bella möglich.

Bild: © Jens Hilberger – Fotolia.com

Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit Barcelonas sind die hypermodernen Gebäude am Hafen (siehe Bild). Hier ist das bekannte, gigantische Aquarium, welches jährlich von über einer Millionen Menschen besucht wird. Etwa ebenso viele Touristen zieht das Fußballmuseum und das Stadion des FC Barcelona an. Das Camp Nou ist mit 100.000 Plätzen eines der größten reinen Fußballstadien der Welt.

Unser Tipp: Rundgang durch das größte Stadion in Europa. Ein unvergessliches Erlebnis für jeden Fußball-Fan ist eine Tour durch eines der größten und bekanntesten Fußball-Stadien der Welt. Die Tour durch das Barcelona-Stadion Camp Nou ist sehr beliebt, es ist sehr empfehlenswert den Stadionbesuch im Voraus im Internet zu buchen. Zusätzlich ist der Eintrittspreis in das tolle Museum des BC Barcelona enthalten. Auf dieser Webseite auf Deutsch gibt es mehr Infos.

Auch in den artenreiche Zoo Barcelonas kommen etwa eine Millionen Besucher jährlich. 500 verschiedene Tierarten leben in dem Tierpark im Parc de la Ciutadella.

Anreise Barcelona


Bild: © Gerhard Egger – Fotolia.com

Seit einigen Jahren ist Barcelona an das spanische Hochgeschwindigkeitsnetz der Eisenbahn angeschlossen. Fahrten nach Madrid oder sogar nach Südspanien dauern nur noch wenige Stunden. Es gibt direkte Züge bis nach Malaga in der Südküste von Spanien. Seit kurzer Zeit ist Barcelona auch mit dem französischen TGV-Netz verbunden. Man kann nun in etwa 5 Stunden nach Lyon fahren, in 6 Stunden nach Paris. Eine Zugfahrt mit Umsteigen zwischen Barcelona und Saarbrücken dauert nur noch 10 Stunden, nach Köln, Frankfurt oder Karlsruhe etwa 11 Stunden. Leider kann man solche Fahrkarte nicht im Internet bei der Deutschen Bahn kaufen. Aber auf der Seite der SNCF (Französische Bahn) klappt dies in deutscher Sprache hervorragend. Eine weitere schnelle, nationale Zugstrecke geht von Barcelona die Mittelmeerküste entlang nach Valencia. Natürlich hat die Stadt auch einen großen Flughafen. Zudem ist Barcelona der wichtigste Fährhafen für die Balearen, allen voran Mallorca. Die Fähren fahren mitten in der Stadt, wenige hundert Meter von La Rambla, ab.

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com:  >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de:  >>>  Hier Klicken
Beste Webseite für Ausflüge, Eintrittskarten Getyourguide:  >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme …   >>>  Einkauf bei Amazon

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.