Altea

Veröffentlicht von

Altea ist ein Ferienort an der Costa Blanca mit ungefähr 20.000 Einwohner. Der Ort ist vor allem bei deutschen Urlauber sehr beliebt. Obwohl im Sommer viele Tausend Touristen in Altea ihren Urlaub verbringen, ist es hier deutlich ruhiger als im Nachbarort und Megaurlaubsort Benidorm. Altea ist eher bei älteren Touristen beliebt. Auch viele der Einwohner stammen aus Deutschland – zum großen Teil Rentner, welche hier ihren Lebensabend verbringen. Weltbekannt ist der Name der Stadt seit Seat ein Automodell nach ihr benannt hat (Seat Altea). Altea hat eine schöne Altstadt mit einer alles überragenden Kirche und engen Gassen mit schneeweißen Häusern.

Sehenswürdigkeiten Altea

Die Altstadt ist die vielleicht sehenswerteste an der Costa Blanca. Die schmalen Straßen mit den weißen Häusern erinnern eher an Südspanien und sind für die Region untypisch. Die Altstadt von Altea liegt direkt hinter dem Strand und ist voll von Sehenswürdigkeiten. Sie ist an einem steilen Hang gelegen. Der Aufstieg bis zum Kirchplatz mit weiter unten beschriebener Kirche lohnt. Zum einen ist der große Platz Zentrum der Stadt. Man trifft hier auf einige nette Cafés, Straßenmusiker und Künstler. Zum anderen hat man vom Kirchplatz eine großartige Aussicht auf das Meer, den Strand und die Stadt Altea samt dem kleinen Bahnhof für die Schmalspurbahn. Die gesamte Altstadt ist frei von Autos. Die steilen Gassen bestehen zum Teil aus Stufen, welche für Kraftfahrzeuge ein unüberwindbares Hindernis darstellen. Die vielen Blumen in den Straßen, welche von den Anwohnern mit viel Liebe gepflegt werden, erhöhen zusätzlich den Charme von Altea. Man bekommt den Eindruck, dass man in Altea mehr Wert auf den Erhalt des Orts und der Kultur legt als auf Geld und Kommerz. Hiermit steht Altea in einem angenehmen Gegensatz zum nördlichen Nachbarn Calpe und erst recht zum 10 km südlich gelegenen Benidorm, dem größten Touristenort Europas.

Das auffälligste Gebäude ist die Kirche Nuestra Senora del Consuelo am höchsten Punkt der Altstadt von Altea. Ihre blauen Kuppeldächer sind ein netter Kontrast zu den sonst schneeweißen Häusern.

Die Promenade hinter dem Strand von Altea wirkt wie der ganze Ort gepflegt. Sie ist abwechslungsreich. An einigen Stellen, wie oben im Bild, ist neben dem Uferweg eine kleine Grünanlage, an anderen Stellen Restaurants und Cafés. Die Restaurants sind auffällig international – sogar ein argentinisches Steakhaus und ein japanisches Restaurant gibt es. Der Strand selbst ist ok, wenn auch zum Teil kein Sandstrand sondern Kies.

Das einzig weniger schöne in Altea ist die einen Häuserblock hinter dem Ufer verlaufende Bundesstraße, welche das Ufer von der Altstadt trennt. Ansonsten ist Altea ein perfekter Urlaubsort an der Costa Blanca.

Im Hafen von Altea stehen hunderte Boote. Meist sind es kleinere Schiffe und keine teuren Yachten – wie zum Beispiel im Hafen von Alicante.

Anreise Altea

Mit der Eisenbahn: Von Benidorm, Denia und Alicante (mit Umsteigen in Benidorm) fahren stündlich Züge der Schmalspurbahn (ähnlich einer Straßenbahn) nach Altea.

Die Stadtbuslinie 10 von Benidorm verbindet etwa alle 15 Minuten tagsüber Benidorm und Altea.

Mit dem Auto erreicht man Altea einfach: Man nimmt auf der Küstenautobahn einfach die Ausfahrt Altea und folgt den Wegweisern in die Stadt. Das ganze Ufer entlang gibt es Parkplätze, welche allerdings in der Nähe des Zentrums häufig belegt sind. Man kann einfach etwas weiter außerhalb parken (etwa in der Nähe des Hafens) und dann zu Fuß in die Stadt gehen.


Alle Länder mit S wie Spanien

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com: >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de: >>> Hier Klicken
Beste Webseite für Bus-Ausflüge, Eintrittskarten Getyourguide: >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme … >>> Einkauf bei Amazon

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.