Alhambra

Veröffentlicht von

Die Alhambra in der südspanischen Großstadt Granada ist eine absolute Top-Sehenswürdigkeit. Auf vielen Top-Listen wird die Alhambra als eine der Top10-Sehenswürdigkeiten in Europa geführt, oft ist die maurische Burg die Nummer 1 der Sehenswürdigkeiten in Spanien.

Unser Tipp: Auf dieser deutschsprachigen Webseite kann man eine gute Tour mit Führer durch die berühmte Burg Alhambra online günstig buchen. Generell sollte man unbedingt die Tickets für die Alhambra vorher kaufen, um langes Anstehen zu vermeiden.

Die Alhambra ist eine riesige Festung sowie ein Palast auf einem Hügel in Granada. Es ist mit Sicherheit das wichtigste islamische Bauwerk in Europa. Errichtet wurde die Alhambra vor allem im 13. und 14. Jahrhundert. Damals waren Teile von Spanien unter der Herrschaft der Mauren, also der Araber. Diese eroberten schon einige Jahrhunderte vorher Teile von Spanien von Nordafrika aus. Die Festung wurde nach und nach errichtet und erweitert. Die Festung Alhambra hat die gigantische Länge von fast 800 Meter und eine Breite von über 200 Meter.

Besuch und Tickets Alhambra

Egal wie sehr man sich für Geschichte, Kunst und Architektur interessiert, wir meinen die Alhambra muss man einfach besuchen, wenn man in diesem Teil von Spanien im Urlaub ist. Die grandiose Architektur der einzelne Gebäudekomplexe innerhalb der Festung ist einfach mehr als sehenswert. Es gibt viele zu sehen, unbedingt mehrere Stunden einplanen. Die Alhambra ist fast 800 Meter lang und über 200 Meter breit.

Es ist besser die Eintrittskarten vorher zu kaufen. Auch eine Führung ist mehr als empfehlenswert. Wer ohne Führung durch die Alhambra geht, sollte sehr viel vorher über das Bauwerk lesen, sonst verpasst man einfach das Schönste und Beste.

Tickets und die Führungen durch die Alhambra gibt es im Internet. Hier Klicken

Öffnungszeiten Alhambra

Die Alhambra ist mit 2 Ausnahmen jeden Tag im Jahr geöffnet. Nur an Neujahr und am 1. Weihnachtstag ist geschlossen.

Im Sommer (1.April bis Mitte Oktober): In der Saison ist die Alhambra von 8:30 bis 20 Uhr besuchbar.

Im Winter gibt es für die Alhambra leicht reduzierte Öffnungszeiten von 8:30 bis 18 Uhr.

Spät am Abend, nach Einbruch der Dunkelheit, öffnen einige Teile der Alhambra nochmals. Dies gilt zum Beispiel für die Palast (Nasridenpalast) und die tollen Gärten. Im Sommer ist dies von 22 Uhr bis 23:30 und im Winter, bei früherer Dunkelheit, von 20 Uhr bis 21:30. Im Winter sind diese Öffnungszeiten am Abend allerdings nur am Freitag und Samstag, im Sommer 5 mal die Woche (nicht: Sonntag und Montag).

Vorsicht: In den Nasridenpaläste kann man wegen des hohen Andrangs nur 30 min bleiben.

Anfahrt Alhambra

Zu Fuß: Es ist nur etwa 1 Kilometer vom Stadtzentrum von Granada hoch zur Alhambra. Es ist aber sehr steil und anstrengend (zum Teil über 20 % Steigung). Wer etwas fit ist dürfte aber keine Probleme haben, nach dem Besuch der Alhambra nach unten kann man einfacher zu Fuß gehen.

Mit dem öffentlichen Bus: Es gibt mehrere Linien. Die Linien C30 und C35 fahren zum Stadtzentrum von Granada zur Alhambra.

Mit dem Auto: Es gibt einen großen Parkplatz, der ausgeschildert ist. Vom Stadtzentrum von Granada muss man allerdings einen größeren Umweg fahren.

Geschichte Alhambra

Von 1238 bis 1492 war Granada die Hauptstadt des islamischen Teils von Spanien. Schon der erste Sultan, Mohammed I, ließ den ersten Teil der Festung errichten. Es ist der Teil der Alhambra, der heute Zitadelle genannt wird. Einige Sultane nach ihm bauten den Palast und die Festung Alhambra immer weiter aus. Viele der heute bewunderten Gebäude in der Alhambra stammen aus dem 14. Jahrhundert,  besonders von Yusuf I (Sultan von 1333–1354) und Muhammad V (1354–1391). Toll sind nicht nur die Gebäude, sondern auch die Gärten und Bewässerungsanlagen. Die Alhambra wurde immer größer. Sie waren von einer dicken Mauer und vielen Wachtürmen umgeben. Über Jahrhunderte drohte der Angriff der Christen aus dem Norden auf das damals einzige große islamische Reich in Europa. So wurde die Alhambra in Granada zu einer der größten Festungen der Welt, auch war kaum eine andere Burg in ganz Europa so gut befestigt.

Über Jahrhunderte trauten sich die Christen nicht Granada direkt anzugreifen. Sie eroberten aber immer mehr Gebiete der Mauren. Ende des 15. Jahrhunderts kam es dann doch zum Angriff auf die Alhambra in Granada selbst. Anfang 1492 kapitulierten die Moslems und gaben Granada und die Alhambra auf. Die Zeit der Mauren und Araber in Europa war zu Ende.

Die Alhambra wurde nun christlich. In den ersten Monaten fand eine grausame Verfolgung aller Nicht-Christen in Granada statt. Vor allem wurden 1492 vielen Juden getötet, arabische Bücher wurden verbrannt.

Später wurde die riesige, ehemalige Burg Alhambra über Granada kaum genutzt und verfiel teilweise. Napoleon gefiel das Bauwerk, er steckte viel Geld in die Renovierung. Bis heute ist der Wiederaufbau nicht ganz abgeschlossen. Als einer der vielen tausend Besucher täglich, kann man heute viele der Gebäudeteile und Gärten der Mauren aus dem späten Mittelalter wieder bewundern.

Unser Tipp: Auf dieser deutschsprachigen Webseite kann man eine gute Tour mit Führer durch die berühmte Burg Alhambra online günstig buchen. Generell sollte man unbedingt die Tickets für die Alhambra vorher kaufen, um langes Anstehen zu vermeiden.

 

Alhambra: Wichtige Sehenswürdigkeiten und Einteilung der Gebäude

Die Mauer und Wehrtürme: Die gigantische Mauer um die Alhambra Granada ist die wichtigste Verteidigung der Festung gegen Feinde. Dazu gibt es die Türme, zum Teil sehr eindrucksvoll, groß und hoch.

Die Paläste und Gärten: Die meisten Besucher der Burg über Granada bleiben hier am längsten. Dies ist der schönste und bekannteste Teil der Alhambra. Unbedingt anschauen sollte man zum Beispiel den Löwenhof und den Thronsaal. Aber auch die Gärten und Brunnen gehören zu den großen Sehenswürdigkeiten in der Alhambra.

Christliche Palast: Auch sehenswert ist der Palast von Karl V. Er wurde im 16. Jahrhundert nach der Vertreibung der Mauren (Moslems) errichtet.

Die Stadt: Große Teile der Alhambra waren für die Mitarbeiter, wie Wohnquartiere und Gärten. Man nennt diesen Teil auch Palaststadt.

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com: >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de: >>> Hier Klicken
Beste Webseite für Ausflüge, Eintrittskarten Getyourguide: >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme … >>> Einkauf bei Amazon

Tickets und die Führungen durch die Alhambra gibt es im Internet. Hier Klicken

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.